Bandpic

 

Line up:

Armin Haas (Guitar, Management)
Alexander Schirmer (Vocals)
Michael Liewald (Guitar)
Peter Cerveny (Bass)
Sebastian Albrecht (Drums)

 

Downloads:

Bandlogo
Bandpix
Bio D
Bio E

www.winterstormarea.com
www.facebook.com/acomingstorm

Booking-Contact: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.


Deutsch

Die ersten Sturmwarnungen wurden Ende des Jahres 2008 über dem Frankenland ausgegeben. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich die beiden Musiker Sebastian Albrecht (Drums, Vocals) und Peter Cerveny (Bass) auf der Suche nach neuen Genossen, nachdem ihre Band "Circle of Grief" nach zehnjähriger Zusammenarbeit in die ewigen Jagdgründe eingegangen war.
Die Suche trug schnell Früchte und Armin Haas wurde neuer Gitarrist, woraufhin man feststellte, dass man nun eine neue Band gründen konnte, welche den alten Rahmen sprengte.
Nach weiterer Suche gesellten sich Michael Liewald als weiterer Gitarrist und Matthias Müller (dieser allerdings nur bis Sommer 2010) am Keyboard dazu. In dieser Formation entstanden schon die meisten Songs, es fehlte nur noch die passende Stimme, die die Horde antreiben soll…
Erst nach einer längeren Sängersuche wurde der passende Frontmann Alexander Schirmer im Sommer 2009 entdeckt. Seitdem ist die Truppe komplett.
Schnell merkte man, dass sich hier die richtigen Leute zusammengefunden hatten um für viele Jahre zusammen Musik zu machen. Man beschloss dieser Vereinigung den Namen "Winterstorm" zu geben. Der Name steht einerseits für die Einflüsse aus dem kalten Norden und andererseits für die des Powermetal, welche in den Songs der Gruppe unverkennbar sind.
Ende 2009 waren alle Songs komplett und wurden im Februar 2011 in den 3HE-Studios in Brüderes bei Bayreuth aufgenommen.
Nach drei Monaten harter Arbeit konnte man bei der Release-Party Anfang Mai  2010 schließlich "A coming storm" veröffentlichen und begeisterte 200 Leute von Jung bis Alt.
Nun fing der Sturm an, sich seinen Weg zu bahnen und Winterstorm konnten sich bis 2012 bereits als Vorband von Rage, Saltatio Mortis, Crematory und Dragonforce und auf vielen Festivals in die Herzen etlicher weiterer Fans spielen.

Das Debüt-Album „A coming storm“ wurde in über 40 Reviews mit einem Durchschnitt von 7,3 Punkten bewertet (davon 13 mal zwischen 8,0 und 9,5) und ist seit April 2011 deutschlandweit über CARGO-Records in Zusammenarbeit mit dem Label „FinestNoise Releases“ und dem Verlag „Edition Two Louder/BMG Rights Management“ erhältlich. Daneben hatten Winterstorm ein Interview und einen Samplertrack im Legacy (Nr. 73) und weitere Interviews auf Powermetal.de, Powermetal4ever.de, medicine-metal.de und bei bekannten Radiosendern.
Die Begeisterung, auf die Winterstorm bei den Fans verschiedener Genres stößt, kann man auch gut daran erkennen, dass die Band im September 2011 zum deutlichen Sieger des Mittelalter-Rock-Awards auf Europas größtem Mittelalter-Festival (Festival Mediaval) gewählt wurde.
Ende September 2011 starteten die Recordings zum zweiten Studioalbum in den bandeigenen GGH-Studios in Bayreuth. Für den Mix der neuen Scheibe stand „Orden-Ogan“ Sänger „Seeb“ bereit, der der CD den letzten Schliff gab, so dass das Stück schließlich im Februar 2012 fertig war.
Nach langer und intensiver Labelsuche und einigen Angeboten von durchaus namhaften Plattenfirmen, haben sich Winterstorm dann dazu entschieden, das Album wieder mit den alten, bewährten Partnern in den Handel zu bringen.
Der von allen Fans lang und mit Hochspannung erwartete, weltweite Release zum zweiten Album „Kings will fall“ wird am 31.08.2012 sein.  Genau passend in dem Monat, in dem die Band ihren bisher größten Erfolg verzeichnen kann – ein Gig auf dem legendären Wacken-Open-Air.

English

The first storm warnings were issued at the end of 2008 for Franconia. That was the time when the musicians Sebastian Albrecht (drums, vocals) and Peter Cerveny (bass) were both looking for new colleagues after their group "Circle of Grief" had gone to the happy hunting grounds after ten years.

The search was successful quickly and Armin Haas became their new guitarist. Now they found out that a new group could be formed, which would go beyond the scope of the old one.

After continued search Michael Liewald (guitar) and Matthias Müller (keyboard) were recruited. The larger part of their songs were created with this formation. What was still missing, was the real voice to drive the hord.

Front man Alexander Schirmer was discovered only in the summer of 2009. Since then the group has been complete. They soon found out that the right people had come together to make music for many years. They convened on the name of Winterstorm for the group. This name reflects on the one hand the influence of the cold North and on the other the influence of Power Metal, which can be noticed in the group's songs.

By the end of 2009 all the songs for their first album were completed. In February 2010 the recording was started. After three months of hard work, "A coming storm" could be released at a party in early May 2010, which enthralled 200 people,

young and old.
That was the beginning of the storm, and in the first two years, Winterstorm played as support-act of the famous bands “Rage”, “Dragonforce”, “Crematory” and “Saltatio Mortis”. Furthermore, the band played at many festivals, thus winning new fans.

The debut album got over 40 CD reviews with an average of 7,29 out of 10 points (13 times rated between 8,0 and 9,5) and more than 1000 CD's were sold.

Since April 2011 the album "A Coming Storm" has been available through Cargo Records in cooperation with “Edition Two Louder/BMG Rights Management” and the Label “FinestNoise Releases”.

Besides, Winterstorm had an interview and a sampler track in Legacy magazine (Nr.73) and more interviews on Powermetal.de, Powermetal4ever.de, medicine-metal.de and interviews with popular radio stations.

The enthusiasm which Winterstorm arouse with the fans of various genres can also be seen in the fact that the band was clearly designed as winner of Medieval Rock Awards (Festival Mediaval) at Europe’s biggest medieval festival in September 2011.

In late September 2011 the recordings fort the second studio album were started in the band’s own GGH studios in Bayreuth. Orden-Ogan singer “Seeb” was standing by for the mixing of the new disc giving the CD its final cut, so it was finished in February 2012.

Afer an intense, long-lasting search for a label, with several offers from renowned record firms, Winterstorm finally decided to release the album with their old proven partners.

This world-wide, highly anticipated release of the second album “Kings will fall” will be on 31 August 2012, precisely the month of the band’s greatest success so far – a gig at the legendary Wacken-Open-Air festival.